Kürbis-Risotto
Hauptgerichte

Kürbis-Risotto

Risotto zubereiten ist gar nicht so schwer. Mit ein paar kleinen Tricks gelingt es sicher und ist eine absolute Gaumenfreude. Unser Rezept mit Kürbis verleiht dem klassischen Risotto eine herbstliche Note. Egal ob als Hauptgericht, Vorspeise oder Beilage Risotto ist in jeder Form schmackhaft.

Kürbis-Risotto

0 von 0 Bewertungen
Rezept drucken Rezept pinnen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Gesamtdauer: 45 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Portionen: 4
Risotto zubereiten ist gar nicht so schwer wie man glaubt. Und unser Rezept mit Kürbis verleiht dem klassischen Risotto eine besondere Note.

Zutaten

  • 300 g Risotto-Reis
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 75 g Parmesan
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • 75 g Butter
  • 3 Schalotten
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

  • Kürbis im vorgeheizten Ofen bei 180°C für etwa 20 Minuten in den Backofen geben, damit er weich wird und so einfacher zu schneiden ist. Anschließend etwas abkühlen lassen.
  • Schalotten fein schneiden, Rosmarin hacken, den Kürbis teilen, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Kürbisfleisch grob würfeln. Anschließend das gewürfelte Kürbisfleisch pürieren.
  • Den Parmesan fein reiben.
  • Nun ist es an der Zeit das Risotto zu kochen. Dazu Öl in einen weiteren Topf geben und bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Schalotten hineingeben und glasig dünsten. Unbedingt darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist. Die Schalotten sollen keine Farbe annehmen, sondern nur weich und glasig werden.
  • Anschließend den Reis hinzufügen und ebenfalls etwa 1 Minute dünsten bis er glasig wird. Das Ganze mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Dann wird die Brühe hinzu gegeben und alles umgerührt.
  • In den nächsten 15 Minuten das Risotto regelmäßig rühren und nicht aus den Augen lassen. Sobald der Reis die Flüssigkeit aufgesaugt hat etwas Brühe nachgießen und immer wieder rühren. Das Rühren dient dazu die Stärke aus dem Reis zu streichen damit das Risotto seine sämige Konsistenz erhält.
  • Nach etwa 15 Minuten, wenn der Reis fast gar ist, kommt das hergestellte Kürbispüree zum Reis und wird gründlich vermischt. Brühe bei Bedarf nachgießen, wenn das Risotto zu trocken wird.
  • Nachdem das Kürbis-Risotto den gewünschten Garpunkt erreicht hat die Herdplatte abschalten und das Risotto wenige Minuten ruhen lassen. Der richtige Garpunkt ist erreicht, wenn die Reiskörner noch einen leichten Biss haben, nicht mehr hart sind aber auch noch nicht komplett weich verkocht.
  • Im letzten Schritt Rosmarin, die Butter und den Parmesan zum Risotto geben und alles verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag kann das Kürbis-Risotto beim Anrichten noch mit ein paar Kürbiskernen bestreuen.

Video

Notizen

Die 5 goldenen Regeln für die Zubereitung von Risotto sind:
  1. Einen hochwertigen Risotto-Reis zu verwenden.
  2. Dem Risotto deine volle Aufmerksamkeit zu schenken.
  3. Es kurz ruhen zu lassen bevor Butter und Parmesan hinzu gegeben werden.
  4. Nicht an Butter und Parmesan zu sparen.
  5. Rühren, rühren und rühren.